LEGEN SIE EINE RECHTSCHREIBPAUSE EIN!

© R. König (ARBEIT & LEBEN)

Lesen und Schreiben – ein Leben lang!
Eine Lese-Rechtschreibstörung assoziieren wir überwiegend
mit Kindern, Jugendlichen und Schule. Wenn wir
die Schule verlassen, spricht niemand mehr von Schwierigkeiten
beim Lesen und Schreiben.
Doch was passiert im Berufsleben? Verschwinden die
Schwierigkeiten von ganz alleine? Die Zahlen sprechen
eine eindeutige Sprache: Rechtschreibschwierigkeiten
sind keine Seltenheit. Etwa 10 % der erwachsenen Menschen
in Deutschland sind betroffen. Unter ihnen sind
hochbegabte und gut ausgebildete Mitarbeiter*innen
und Kolleg*innen.

Neben folgenden Fragen…
— Was ist eine Lese-Rechtschreibstörung?
— Welche Hilfestellungen gibt es?
— Welche Bedeutung hat eine LRS für die Betroffenen?

… lade ich Sie ein, selbst Fragen zum Seminar mitzubringen.
Freuen Sie sich auf einen Perspektivwechsel
und ganz neue Lese- und Schreiberfahrungen!

Das erwartet Sie:

  • Unterschiedliche Ansätze aus verschiedenen Bereichen
    und Schnittstellen zu Medizin, Rechtswissenschaft
    und Sprachdidaktik
  • Gespräche über die individuellen Erfahrungen und Berührungspunkte
  • Diskussions- und Gesprächsrunden zu gesellschaftspolitischen
    Fragestellungen
  • Eine neue Sicherheit im Umgang mit betroffenen
    Personen im beruflichen, ehrenamtlichen und privaten
    Umfeld

© R. König (ARBEIT & LEBEN)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LEGEN SIE EINE RECHTSCHREIB-PAUSE EIN!
Seminarnummer: 3100
20.03.-22.03.2019 (3 Tage)
Bad Kreuznach
Zielgruppe
Arbeitnehmer*innen, Personalverantwortliche, Gruppenleiter*
innen, Therapeut*innen, Lehrende und Menschen, die
mit Betroffenen Umgang haben
Gruppengröße: Mind. 8 bis max. 12 Teilnehmende
Seminarleitung: Julia Wilch M.A., Therapeutin, Dozentin
und Legasthenie-Coach

Leistungen

  • 2 Übernachtungen im EZ, Vollpension
  • Seminarunterlagen

Preis: EZ 345,-€ (Anzahlung 69,- €)
Nicht im Preis enthalten: An- und Abreise

Anmeldung bis zum 04.01.2019

Als Bildungsurlaub antragsfähig in: BW, Ber, Bra, Bre, HH,
MV, NDS, NRW, RLP, SL, SH, TH

Zur Anmeldung

BÜHNE FREI FÜR DEN MOMENT!

© Adobe Stock, # 121352447, Catwoman

Achtsamkeit im Arbeitsleben
Der Begriff Achtsamkeit ist derzeit in aller Munde. Wer
sorgsam mit sich umgeht, eine innere Zufriedenheit und
Ausgeglichenheit erlebt, geht auch achtsamer mit seinen
Mitmenschen und seiner Umgebung um. Achtsame
Mitarbeiter*innen und Kolleg*innen arbeiten konstruktiver
zusammen, die Arbeitsatmosphäre wird entspannter
und jede*r wahrt bewusst seine/ihre persönlichen
Ressourcen und Grenzen.
Im Seminar werden Achtsamkeitsmeditationen, Yoga,
Yoga Nidra und wertvolle Übungen aus dem Improvisationstheater
miteinander verknüpft: Sitz-und Gehmeditationen
laden zum Innehalten ein und Yoga lehrt den
Moment wahrzunehmen.

Das erwartet Sie:

  • mit Leichtigkeit vom Grübeln weg hin zum Handeln
    zu kommen
  • auszuprobieren statt nur zu planen
  • Unterstützung anzunehmen statt alleine alles
    schaffen zu müssen
  • zuzuhören statt einfach nur drauf los zu reden
  • Angebote anderer anzunehmen anstatt diese gleich
    zu beurteilen
  • den eigenen Impulsen vertrauen zu lernen anstatt
    zu zweifeln
  • authentisch spontaner zu werden und dabei den
    „inneren Kritiker“ in die Hängematte zu legen

© Adobe Stock, # 16842357, jd-photodesign

BÜHNE FREI FÜR DEN MOMENT!
Seminarnummer: 3107
04.08.-10.08.2019 (7 Tage)
Bad Kreuznach

Zielgruppe
Arbeitnehmer*innen, Personalverantwortliche, Gruppenleiter*
innen, Therapeut*innen, Lehrende, Berater*innen
Gruppengröße: Mind. 10 bis max. 12 Teilnehmende

Seminarleitung:
Simone Schmitt, Dipl. Psych., Psychotherapeutin,
Theaterpädagogin, Improvisationstheaterschauspielerin,
Yogalehrerin;
Christine Holzer Dipl.Soz.Päd., Theaterpädagogin, Improvisationstheaterschauspielerin,
Yogalehrerin

Leistungen

  • 6 Übernachtungen im EZ, Vollpension
  • Seminarunterlagen

Preis: EZ 885,-€ (Anzahlung 177,- €)
Nicht im Preis enthalten: An- und Abreise

Anmeldung bis zum 24.05.2019

Als Bildungsurlaub antragsfähig in: BW, Ber, Bra, Bre, MV,
NRW, RLP, SL, SH, TH

Zur Anmeldung

SELBSTFÜHRUNG DURCH ACHTSAMKEIT IM BERUFSALLTAG

© Adobe Stock, # 69891148,Alvaro MP

„Richte die Suchmaschine nach Innen statt nach
Außen“ (Chade-Meng Tan)
Achtsamkeit boomt – häufig im Kontext von Burnout-
Prävention und mit dem Beigeschmack von Selbstoptimierung
– als Methode, um sich gegen die leidvollen
Erfahrungen herausfordernder Arbeitsverdichtung, hoher
Veränderungsgeschwindigkeit und allzu oft belastender
(Un-)Kultur menschlichen Miteinanders in der Arbeitswelt
zu wappnen. Achtsamkeit als Allheilmittel? So
stellt sich doch sehr schnell die Frage der Wirksamkeit
und Nachhaltigkeit mit Blick auf ethisches Handeln und
heilsamer Arbeitsprozesse in einer vernetzen Welt.
Eingebettet in einen größeren Kontext ist die Kultivierung
von Selbstführung durch Achtsamkeit ein Weg
persönlicher Entwicklung, differenzierter Selbsterkenntnis
und Selbstfürsorge. Dieser Weg führt als dringend
benötigter Gegenpol (Entschleunigung, Stille, Halt,
Balance) in die innere Mitte und bildet Kompetenz auf
allen Ebenen der Selbstregulation aus – mit Wirkung auf
das soziale Umfeld:

  • Kommunikationsfähigkeit und Emotionale Intelligenz
  • Klarheit und Präsenz
  • Entscheidungs- und Konfliktlösungskompeten
  • Gelassenheit und Zufriedenheit
  • Effektivität und Kreativität
  • Empathie und ethisches Handeln

Ihre Chancen:
Wie vertragen sich berufliche Prozesse mit Spiritualität?
Nutzen Sie die praxisnahe Ausrichtung auf bewegte
und stille Meditations- und Achtsamkeitsübungen
sowie die positive Kraft der Natur- und Stilleräume des
Seminarzentrums Neumühle/Saar zur Entdeckung und
Stärkung ihrer eigenen Inneren Landschaft. „Andere
machen’s auch“ – werfen Sie einen Blick auf Achtsamkeitskonzepte
von Wirtschaftsunternehmen und lernen
Sie über Input, Selbsterfahrung, Gruppenarbeit und
Reflexion, Einsatzmöglichkeiten für ihr berufliches
Aufgabenfeld kennen. Wir werden uns dem Thema aus
den unterschiedlichsten Blickwinkeln nähern: Weisheit
– wie betrachten alte Weisheitstraditionen das Thema
„Achtsamkeit“? Wissen – wie beurteilt die moderne
Wissenschaft Resonanzphänomene zwischen Achtsamkeitspraktiken,
(Körper-)bewusstsein und sozialem
Umfeld? Wirksamkeit – wie verändern sich Motivation,
Resilienz, Effektivität und Kreativität im beruflichen
Alltag, wenn individuelle Erfahrungen mit Achtsamkeitspraktiken
Bewusstsein schaffen?

Das erwartet Sie:

  • Erhalten Sie Wissen über traditionelle und moderne
    Konzepte der Achtsamkeit
  • Erfahren Sie die klärende und unterstützende Kraft von
    Meditation
  • Lernen Sie Ihre neuen Erkenntnisse und Erfahrungen
    im beruflichen Kontext nutzbar zu machen

© Adobe Stock, # 111334052, Lightboxx

SELBSTFÜHRUNG – ACHTSAMKEIT IM ATBEITSALLTAG
Seminarnummer: 3108
08.-10.08.2019 (3 Tage)
Mettlach-Tünsdorf

Zielgruppe
Arbeitnehmer*innen, Personalverantwortliche, Gruppenleiter*
innen, Therapeut*innen, Lehrende, Berater*innen
Gruppengröße: Mind. 8 bis max. 12 Teilnehmende

Seminarleitung:
Gabriele Sieberock, Dipl. Sozialpädagogin
(FH), Dipl.-Betriebswirtin (BA), Heilpraktikerin (PT) – Körperorientierte
Verfahren

Leistungen

  • 2 Übernachtungen im DZ bzw. EZ (Seminarhaus)
  • Etagendusche/WC, Vollpension
  • Seminarunterlagen

Preis: DZ 460,-€ / EZ 485,-€ (Anzahlung 92,- €)
Nicht im Preis enthalten: An- und Abreise

Anmeldung bis zum 21.06.2019

Als Bildungsurlaub antragsfähig in: BW, Ber, Bra, Bre, HH,
MV, NRW, RLP, SL, SH, TH

Zur Anmeldung

 

RUHE-BEWEGUNG-BALANCE

© Adobe Stock, # 13096989, Stefan Körber

Yoga – ein Weg zu mehr Gesundheit und
Gelassenheit
Der Ausgangspunkt ist der Körper. Wir lernen, den Körper
bewusst und entspannt im Atemfluss zu bewegen.
Diese Ausrichtung bringt die Gedanken ganz von alleine
zur Ruhe, Überanspannung fällt von uns ab. Wir werden
insgesamt beweglicher und im Alltag gelassener.
Die Atemarbeit regt die Entgiftungsprozesse im Körper
intensiv an.
Täglich werden wir etwa 2 ¼ Stunden Vini-Yoga praktizieren
– die Praxis ist für Anfänger*innen und Fortgeschrittene
geeignet. Atemtechniken und meditative
Übungen runden die Einheit ab.

Bergwandern & Yoga – eine ideale Kombination
Bereits die Pilger*innen haben verstanden, dass Gehen
Meditation ist. Das bewusste Reisen zu Fuß ist quasi
eine Reise zum eigenen Ich. Schritt für Schritt, Atemzug
um Atemzug, kommen wir mehr und mehr bei uns
selbst an. Durch die bewusste Bewegung des Gehens
finden wir zu mehr innerer Ruhe. Bewegung und Ruhe
stellen somit einen permanenten Wechselprozess dar
und führen zu einer inneren und äußeren Balance. Beide Polaritäten sind die Basis für die tägliche Tagesgestaltung.
Gemeinsam nach dem Aufstehen starten wir
mit einer Yoga-Einheit. Gestärkt vom Frühstück beginnen
wir unsere Wandertour in die Berge und mit einer
Yoga-Einheit am Abend wird der Tag abgerundet.

Die Wandertouren
Die Wandertouren führen uns in die Berge der Berchtesgadener
Alpen und eröffnen uns immer wieder
beeindruckende Blicke auf die einzigartige Kulisse von
Watzmann und Hohem Göll mit ihrer majestätischen
Ausstrahlung sowie dem tiefblauen, fast fjordartigen
Königssee – für viele einer der schönsten Seen
Deutschlands. Auf den Touren sind jeweils zwischen
400 und 900 Höhenmetern im Auf- und Abstieg zu bewältigen;
die reinen Gehzeiten liegen zwischen drei und
sechs Stunden. Sie sollten im alpinen Gelände in jedem
Fall trittsicher und schwindelfrei sei.

Das erwartet Sie:

  • Sie lernen die beiden Methoden Yoga und Bergwandern
    bewusst kennenƒ
  • Sie erleben die heilsame Balance zwischen Ruhe
    und Bewegung
  • Sie erfahren, wie Sie das Gelernte in Ihrer beruflichen
    Tätigkeit umsetzen können

© Adobe Stock, # 47200486, Nailia Schwarz

RUHE-BEWEGUNG-BALANCE
Seminarnummer: 3109
11.08.-18.08.2019 (8 Tage)
Schönau am Königssee

Zielgruppe
Auszubildende und Fachkräfte aus den Bereichen Touristik,
Pädagogik und Gesundheit; thematisch Interessierte
Gruppengröße: Mind. 8 bis max. 11 Teilnehmende

Seminarleitung:
Monika Schwab, Yogalehrerin (I.Y),
DAV-Wanderleiterin

Leistungen
ƒƒ 7 Übernachtungen im DZ (wenige EZ auf Anfrage),
Etagendusche, Halbpension
ƒƒ Programmkosten (Eintritte, Führungen, etc.)
ƒƒ Gepäcktransport, Seminarunterlagen

Preis: DZ 595,-€ (Anzahlung 119,-€)
Nicht im Preis enthalten: An- und Abreise

Anmeldung bis zum 30.04.2019

Als Bildungsurlaub antragsfähig in: Ber, Bra, Bre, MV, RLP,
SL, SH, TH

Zur Anmeldung